Es ist wie­der wie im Lie­bes­le­ben: Wenn du als Mar­ke dei­nen Kund*innen stän­dig gibst, was sie wol­len, wirst du irgend­wann unin­ter­es­sant und ver­gleich­bar. Wie wäre es also, wenn du eine kon­struk­ti­ve Unbe­quem­lich­keit ent­wi­ckelst, für die dei­ne Kunden/deine Kun­din dich dau­er­haft lie­ben werden?

+++ SHOW­NO­TES +++

Hier könnt ihr euren Ter­min für ein per­sön­li­ches, kos­ten­lo­ses Stra­te­gie­ge­spräch buchen: https://www.info.buerolyndgrun.de/besprechungstermin

Hinterlasse einen Kommentar