Wie ticken eure Kun­den?
 
Eine Frage mit der wir uns in unse­rem Mar­ken-Work­shop regel­mä­ßig aus­ein­an­der­set­zen. Dabei kommt häu­fig das DISG-Modell zum Ein­satz. Was genau das für ein Modell ist und wie es im Ziel­grup­pen­mar­ke­ting effek­tiv ein­ge­setzt wer­den kann, das ver­rät euch Anni­ka in die­ser Epi­so­de. Mit span­nen­den Bei­spie­len aus unse­rer eige­nen Erfah­rung.
 
 
Inhalt
02:15 DISG steht für …
02:40 … Domi­nant – der Ziel­ori­en­tier­te
03:35 … Initia­tiv – die Sprung­haf­ten
04:10 … Ste­tig – die Unter­stüt­zen­den
05:50 … Gewis­sen­haft – die Sorg­fäl­ti­gen
07:30 DISG im Mar­ke­ting
09:45 Ein Bei­spiel aus der Pra­xis: War­um genau die­se Kun­den­ty­pen zu uns pas­sen
11:55 Wel­ches Mar­ke­ting passt zu wel­chen Kun­den­ty­pen?
15:10 Wel­cher Kun­de passt zu mir?
20:10 Unser Fazit

 

***SHOW­NO­TES***
Hier fin­det ihr das DSIG-Modell zum Down­load.
Hat euch die Epi­so­de gefal­len? Dann freu­en wir uns über eine Bewer­tung und euer Feed­back, Anre­gun­gen oder eure Mei­nung in den Kom­men­ta­ren.

Hinterlasse einen Kommentar