In vie­len unse­rer Mar­ken­work­shops heißt es immer: »Aber ich hab doch eien Mar­ke?«. Das ist meis­ten nicht so ganz rich­tig. Mar­ke oder Geschäfts­mo­dell? Wor­in liegt hier eigent­lich der Unter­schied? Die­se Fra­ge möch­ten wir mit euch in die­ser Epi­so­de klären. 
 
Inhalt

01:10 Ver­wechs­lungs­ge­fahr zwi­schen Geschäfts­mo­dell und Marke
02:15 Bestand­tei­le eines Geschäftsmodells
03:25 Hier hilft kein Design!
04:08 Die dif­fu­se Marke?
04:36 Ver­traue mir …
05:40 Bei­spie­le für Auto­fans und Möbelschrauber
08:10 Vor­tei­le einer ech­ten Marke
09:20 Der wah­re Unter­schied zwi­schen Mar­ke und Geschäftsmodell
11:29 Auf­ga­be der Woche

***SHOW­NO­TES***
Eine Augen­wei­de für Auto­fans und ein Bei­spiel für den nicht-emp­feh­lens­wer­ten Umgang mit einer tra­di­tio­nel­len Mar­ke: Der SUV von Borgward

Hinterlasse einen Kommentar